Mobbing - LET'S STOP IT!


Gemeinsam Stark sein.

 

Rund 1,5 Millionen Menschen leiden allein in Deutschland unter Mobbing und jedes Jahr steigt die Rate der Betroffenen.

Oftmals sind sich die Ausführenden nicht über das Ausmaß der Folgen bewusst und setzen sich nicht damit auseinander, was sie den Leuten wirklich damit antun.

Schikane, Bloßstellung, psychischer Terror und körperliche Gewalt sind die meist angewandten Methoden um Menschen psychisch oder physisch zu zerstören.

Doch wieso? Ist wirklich die Gesellschaft das ausschlaggebende Problem oder liegt dies an all den Medien?

Dieser Text geht in erster Linie an Betroffene, die unter Mobbing leiden, aber auch an die Menschen unter Euch, welche es für nötig halten Mitmenschen das Leben zur einzigen Qual zu machen.

Ihr seid betroffen?

Lasst Euch nicht unterkriegen, auch wenn es schwer ist die permanenten Beschimpfungen zu Ignorieren.

Es ist viel zu schade solchen Menschen Eure Aufmerksamkeit zu schenken. Jeder Mensch ist anders, aber das ist auch gut so! Die Leute, die Euch so etwas antun, sind es nicht Wert, dass ihr Tag und Nacht am Ende seid.

Zerbrecht Euch nicht den Kopf darüber, was ihr falsch macht, denn ihr macht rein garnichts falsch.

Menschen die Euch das Leben zur Hölle machen sind meistens selbst verzweifelt und führen ein uninteressantes Leben, wodurch sie Eure Aufmerksamkeit suchen.

Geht nicht drauf ein, denn das macht alles viel schlimmer!

Steht auf, fangt an zu kämpfen, sammelt neue Kraft und fangt an die Leute zu vergessen.

Ihr schafft das und denkt immer daran, dass es da Menschen sind, die Euch lieben so wie ihr seid und nur die verdienen eure unbezahlbare Aufmerksamkeit.

 

Ihr haltet es für nötig anderen das Leben zur Qual zu machen ?

Ich habe generell in meinem Leben keine Vorurteile und verurteile Menschen nicht, doch ihr verdient es nicht gerecht behandelt zu werden.

Was nützt es Euch Menschen zu schikanieren ?

Braucht Ihr Aufmerksamkeit?

Ist Euer Leben zu uninteressant?

Liebt ihr dieses Gefühl Menschen am Boden zu sehen?

Seid ihr Euch das Ausmaß Eurer Taten nicht bewusst?

Ich verstehe Menschen wie Euch nicht.

 

Jeder Mensch hat das Recht darauf akzeptiert zu werden.

Jeder Mensch hat das Recht glücklich zu sein.

Was würdet Ihr tun, wenn Menschen mit Euch umgehen wie ihr es mit Ihnen tut?

Was würdet Ihr tun, wenn Ihr hilflos und allein wärt?

Was würdet Ihr tun, wenn Außenstehende Eure eigenen Freunde gegen Euch aufhetzt?

Was würdet Ihr tun, wenn Euer eigenes Kind betroffen wäre oder die Person, die Ihr liebt?

 

Ihr solltet Euch bewusst machen, dass die Betroffenen in Selbsthass versinken, sich selbst nichtmehr im Spiegel angucken können, niemanden mehr vertrauen und im schlimmsten Fall alles aufgeben.

Ich kann und will nicht verstehen, wie man mit diesem Gewissen leben kann das Leben anderer auf's Spiel zu setzten.

Da gibt es Menschen die sie lieben, ohne sie nicht leben können und ihr zerstört nicht nur das Leben einer Person sondern gleich einer ganzen Familie oder Freundschaft.

Menschen wie ihr seid der Grund dafür, dass die Gesellschaft zerbricht und Menschen anfangen sich zu hassen, sobald sie nicht mehr dem vorgeschriebenen Schönheitsideal entsprechen oder andere Charakterzüge besitzen.

Lasst die Menschen sein, so wie sie sind, so wie sie sich wohl fühlen und so wie sie glücklich sind.

Nicht jeder sieht aus wie ein Model, nicht jeder hat den gleichen Charakter.

Menschen sind unterschiedlich und vergiss nicht, auch du kannst der Nächste sein, der unter Mobbing leidet also seid mutig und stellt Euch gegen die Ausübenden.

Lacht Menschen nicht aus, wenn sie mit dem Gedanken von Selbstmord spielen und sagt sie seien dumm, denn dumm ist es Menschen soweit zu bringen, dass sie dies als einzige Lösung sehen!

Niemand ist perfekt, selbst ihr nicht!

Fangt an zu handeln und schaut nicht einfach zu.

Ich hoffe ich konnte einige von Euch erreichen und dazu anspornen zu handeln oder das Mobben von Leuten zu unterlassen.

 

xoxo, soulsdesire.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Nadine (Freitag, 03 März 2017 20:44)

    Hallo,
    ich finde diesen Beitrag einfach nur sehr gelungen und toll. Wie offen du darüber redest. Ich finde viel mehr Menschen sollten das tun und ihre Augen öffnen und sowas verhindern. Leider ist das in unsere Gesellschaft schon normal geworden das man einfach weg sieht :/ Großer Daumen hoch dafür

    Lg Nadine

  • #2

    Menna (Freitag, 03 März 2017 21:26)

    Bonjour!
    Dein Beitrag ist echt gelungen und ich finde es toll, wie du offen über ein Thema wie dieses schreibst. Ich kann mich zwar glücklich schätzen, dass ich nicht (wirklich) gemobbt werde.. naja, im Vergleich zu meiner Vergangenheit, aber das kann man irgendwie verdrängen. Leider hört das (Cyber)Mobbing nie auf und verbreitet sich wie ein Virus. :(

  • #3

    Petra Coll Exposito (Samstag, 04 März 2017 10:04)

    Danke für deinen tolle Beitrag. Du hast genau meinen Nerv getroffen. Das ist ein Thema was mich immer sehr bewegt. Denn jeder Mensch ist in meinen Augen gleich ob Reich oder Arm, Gut aussehend oder weniger hübsch. Großes Kompliment auch an deinen Schreibstiel . Herzliche Grüße von Peta

  • #4

    Anja (Freitag, 10 März 2017 19:02)

    Ein wundervoller Beitrag. Einfach grausam wie vor allem Cybermobbing immer mehr steigt aber auch vor allem wie immer mehr Menschen einem vorschreiben wollen was man zu tun und zu machen hat. Das ist auch eine Art von Mobbing. Ich z.B wurde von mehreren Menschen auf das übelste diskriminiert und fertiggemacht, weil ich mein Baby nicht stille.....

  • #5

    Criticalpixie (Samstag, 11 März 2017 20:10)

    Dein Beitrag gefällt mir sehr gut, ich denke es ist an der Zeit das sich die Menschen wieder zurücknehmen und verstehen das die Welt nicht nur nach ihren Vorstellungen laufen kann, wir sind alle Individuen und niemand wird genauso aussehen wie wir (auch wenn es Doppelgänger gibt hat er nicht dieselben Merkmale) und schon gar nicht genau so denken wie wir. Jeder entwickelt sich anders und das istauch gut so, man muss auch nicht immer auf Teufel-komm-raus auf einen Nenner kommen und erkennen wann es Zeit wird sich mit Kommentaren zurückzuhalten und aus einer Diskussion herauszunehmen/zurückzuziehn.

  • #6

    Sarah (Sonntag, 12 März 2017 22:23)

    Guter Beitrag - wahre Worte,

    Liebst Sarah