BREAKFAST TIME

Wer kennt es nicht? Jeden Morgen Brot oder Müsli ist auf Dauer auch langweilig, also wieso nicht mal rumexperimentieren?! 

Ich persönlich war noch nie der richtige 'Frühstückstyp', habe es mir jedoch mittlerweile angewöhnt mit täglich die Zeit für ein ausgewogenes Frühstück zu nehmen. 
Wieso? Das Frühstück ist eine der wichtigsten Mahlzeiten, da diese Mahlzeit dafür verantwortlich ist, dass unser Stoffwechsel in Fahrt kommt. Ebenso nehmen wir beim Frühstück die Energie auf, die wir den Tag über brauchen damit unser Körper einwandfrei arbeiten kann.
Eine Studie der Harvard Medical School in Boston hat bewiesen, dass Menschen, die häufig auf ein gesundes Frühstück verzichten, ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufweisen. 

 

Zugegeben, bei dem folgenden Rezept handelt es sich nicht wirklich um eine sündenfreie Sportlermahlzeit, aber man muss im Leben nicht auf alles verzichten. 
Ich persönlich habe meine Ernährung in den letzten Wochen drastisch umgestellt und komme meinen Zielen Zeit für Zeit näher und belohne trotz der Umstellung ab und an mit kleinen Leckereien.

 

French Toasts sind eine meiner Lieblings Frühstücks-Alternativen, da Sie einfach unglaublich leicht im Magen liegen, schnell sättigen und einfach zum Zubereiten sind! 
Natürlich gibt es die 'normale' Variante der Zubereitung, aber ich habe das Rezept an der ein oder anderen Stelle abgerundet um nicht gleich zu 100% zu sündigen....

 

 

R E Z E P T
- pro Person -

 

Zutaten: 

2x Vollkorntoast 

1x Ei 

Agavensirup 

bei Bedarf Puderzucker 

 

Zubereitung:

  1. Ei in eine Schüssel geben und zerschlagen
  2. Toasts in Ei einweichen lassen und anschließend in einer, mit Öl beschmierten, Pfanne anbraten bis diese leicht knusprig werden  
  3. Anschließend mit Agavensirup und Puderzucker verfeinern und mit Früchten eurer Wahl servieren 

 

Tadaaaaa.. und fertig sind die kleinen Leckerchen

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Jeanette K. (Dienstag, 16 Mai 2017 11:24)

    Ich liebe liebe liebe Frenchtoast *-*
    Wirklich tolle Bilder und das Design von deinem Blog ist wunderschön.
    Ganz liebe Grüße! <3

  • #2

    Leni (Samstag, 20 Mai 2017 20:13)

    Ich hab bisher noch nie French Toasts gemacht, wollte das als Kind aber uuuuunbegint mal probieren, immerhin wird das ja in diversen Serien auch des öfteren mal aufgetischt... Aber irgendwie hab ichs dann als ich älter wurde aus den Augen verloren... Danke fürs dran erinnern und Rezept bereit stellen, jetzt probiere ich es bestimmt mal aus :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

  • #3

    Natascha (Samstag, 20 Mai 2017 20:19)

    Ich bin der total Frühstücksfan und bin immer offen für neue Ideen. French Toast klingt ganz fabelhaft. Ganz lieben Dank für die Anregung!
    Alles Liebe
    Natascha

  • #4

    Milli (Sonntag, 21 Mai 2017 10:52)

    Klingt super lecker! Ich liebe es zu frühstücken und probiere dabei, wenn es die Zeit zulässt, auch gerne mal etwas anderes aus. Frenchtoast klingt richtig gut :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  • #5

    Katharina (Sonntag, 21 Mai 2017 15:44)

    Ohhhh, das sieht sooooooo lecker aus :) da bekomme ich direkt wieder Hunger :D Frühstück ist einfach meine Lieblingsmahlzeit am Tag.

    Liebe Grüße

    Katharina von http://clarissaknowsbest.de/

  • #6

    Hanna (Montag, 22 Mai 2017 14:47)

    Oh wie lecker. Ich stehe auch voll auf French Toast. Die gesündere Variante sollte ich auch mal ausprobieren. :)

  • #7

    Melli (Montag, 22 Mai 2017 18:18)

    Ich bin ja leider gar nicht der French Toasts-Fan ^^ Eine Variante habe ich letztens (mit Bananen) gefunden, die ganz OK ist - aber ja, viel kann ich zumindest davon nicht essen^^
    Ich bevorzuge dann schon eher ein leckeres Porridge, einen selbstgemachten Smoothie oder leckere Semmeln^^
    Liebe Grüße,
    Melli

  • #8

    Andrea (Donnerstag, 25 Mai 2017 13:56)

    Hmm das sieht echt köstlich aus! Sehr lecker.

    Liebst,
    Andrea

    <a href="http://www.andysparkles.de/">www.andysparkles.de</a>

  • #9

    Theresa (Dienstag, 30 Mai 2017 16:07)

    Mhm das sieht ja lecker aus! Danke für das Rezept.
    Liebste Grüße
    Theresa
    http://blackforestvibes.blogspot.de/